Sonntag, 22. Mai 2011

Schönes zum Streicheln und Leckeres zum Essen

Gestern war ich in Refrath zum "Weststernetreffen" und es war wieder sehr schön. Wir hatten ein tolles Buffet, durften viele tolle Quilts bewundern, ca. 60 Mädels auf einen Haufen mit dem gleichen Hobby, herrlich!

Es gab auch einen Shop und einen Trödelmarkt und dies ist meine Ausbeute:


Dann wollte ich Euch doch unbedingt noch meine letzten beiden Abo's von Roswitha Meidl zeigen. Im Mai gab es Batiks - die sind ja sowieso immer schön!Aber den Knaller gab es im April. Schade nur, dass ich so einen doofen Fotoknips habe. Die Farben sind super leuchtend und einfach nur klasse. Das werden erstmal wieder Stöffchen zum Streicheln bleiben. Die sind viel zu schön zum Zerschneiden :-)))


Dann hatte eine der Weststerne gestern einen leckeren Kuchen mit Rührteig und Rhabarber im Baisermantel gebacken. Der war super und so habe ich ihn heute in Ermangelung des Rhabarbers mit den im Keller schön im Glas verpackten Kirschen gebacken. Ergebnis - sehr positiv. Das Rezept kommt in meine Sammlung.

Dann wurden gestern auch vier Kaleidoskopquilts gezeigt und die haben mich wirklich fasziniert. In meinem überschwänglichen Leichtsinn (das sind wohl die Restträume von den gestrigen Eindrücken schuld), habe ich heute einfach (so einfach war es gar nicht) einen Stoff genommen und eine kleine Ausführung des Kaleidos ausprobiert.

Boooh, war das ätzend. Verschneidet man sich nur um 1-2 mm, so holt einen das spätestens beim Zusammennähen ein - wie man hier nun unschwer erkennen kann . Ein Dreieck ist falsch ins System geflutscht, die Spitzen treffen mal wieder nicht alle aufeinander. Jetzt habe ich Rücken, dicke Halskrause, das Gefühl, den Kaleido sollten andere nähen und freu mich ab morgen auf eins meiner anderen Dauerprojekte :-))))


Na, habt Ihr das falsche Dreieck schon gefunden? Wenn ich mir das Bild so begucke, erkennt man noch nicht mal, dass es ein Kaleido sein soll. Das könnte auch so im Ganzen gedruckt gewesen sein. Ha,ha,ha. Welche Mühe für so ein Ergebnis!

Also, wir halten fest: In erster Linie kommt es auf den richtigen Stoff an, präzises Schneiden, korrektes Zusammennähen und viel, viel Zeit - also kein überstürztes "ich probier das mal gerade".

Zum Abschluss zeige ich Euch noch ein paar Impressionen aus unserem Atrium im Büro. Das fasziniert mich immer wieder - auch wenn es nur architektonisch wertvoll ist. Mit den Kühldecken in den Büros und dem komplett zusätzlich zu den Fenstern verglastem Haus fühlt man sich eher als säße man im Treibhaus. Aber Hauptsache optisch schön ....

Von der Brücke im Atrium auf den Rhein raus morgens um 6.30 Uhr!

Nach hinten zu den Aufzügen!

Nach unten zum Empfang!


Nach vorne zum Eingang!
Das war es für heute. Wünsche Euch eine schöne Woche!!
LG Kerstin

Kommentare:

Lutzefine67 hat gesagt…

Hallo Kerstin, schön, dass du zu mir gefunden hast :-); natürlich darfst du "mich" verlinken..ähm, oder "lesen"? Habe dich aber in der Leserliste noch nicht entdeckt :-); hier gefällt es mir aber auch besonders gut, überall leckres Essen...da ich ja so ein Kochmuffel bin, freue ich mich immer über Rezepte und neue Kochideen :-); schöne Quilts finde ich hier, habe mich auch mal damit versucht, aber ich sollte doch besser bei der "einfachen" NÄherei bleiben...ist ja richtig aufwendig sowas..jetzt habe ich NUR eine Decke gemacht der einfachsten Variante die seit Januar darauf wartet, fertiggestellt zu werden *schäm.
LG Ulla

patchworklady hat gesagt…

Hallo Kerstin,
also ich finde, da kann frau einige Kaleidos erkennen. Ein falsches Dreieck habe ich aber nicht gefunden, kann doch dann gar nicht so schlimm sein ... ist der "Amish-Fehler" ;-).
LG, Birgit C.